terug naar de plank

Elf Künstler gingen aufs Dorf (alleen in het Duits)

In Ettingshausen wurden öffentliche Plätze zu Ateliers

Frankfurter Rundschau, 1. Juli 1989

REISKIRCHEN - ‘In den Dörfern - aus den Städten’ lautet das Motto des ungewöhnlichen Ersten Künstlersymposiums im Reiskirchener Ortsteil Ettingshausen. Elf Künstler - Maler, Bildhauer, Projektionskünstler und Theaterleute - haben ihre Ateliers in Rotterdam, München und Düsseldorf vorübergehend geschlossen und sich auf verschiedene Plätze in dem 1300 Einwohner zählenden Dorf verteilt, um unter den Augen der Dorfbewohner und der angereisten Schulklassen bis zum 9. Juli ihren Beitrag fertig zu stellen. Vor dem kleinen Schwimmbad schweißt Arnold Schalks aus Rotterdam seinen 4,50 Meter großen sechszackigen Stern aus Metallstäben zusammen. ‘Die Uhr der verpaßten Zeit’ nennt Schalks das Werk, das auf die Höhe von 2,50 Metern anwachsen soll. Die Wellen aus Blech auf der Krone der Konstruktion wird er in demselben blau-grünen Farbton streichen, den der farbige Schwimmbadboden dem Wasser verleiht. Bürgermeister Klaus Döring (SPD) scheint geneigt, die Installation am Ende für die Gemeinde kaufen zu wollen. “Wir müssen ohnehin etwa eine Million in das Schwimmbad investieren”, sagt er zufrieden ob der Neugier seiner Bürger. “Die herkömmliche Kultur kommt bei uns nicht zu kurz”, so Döring, “aber diese Kunst kannten wir bislang nur aus den Städten.

 

Kunstwerk ‘Die Uhr der verpaßten Zeit’ als Schenkung an Gemeinde übergegangen (alleen in het Duits)

Heimat Zeitung / Reiskirchener Anzeiger – Reiskirchener Stimme, 12. Februar 1992

Frau Annemarie Leske-Gräf aus Ettingshausen, Eigentümerin des im Rahmen des Künstlersymposions von dem holländischen Künstler Arnold Schalks käuflich erworbenen Kunstwerks ‘Die Uhr der verpaßten Zeit’, hat nunmehr diese künstlerische Arbeit der Gemeinde Reiskirchen als Schenkung überlassen. Das Kunstwerk, das keinen besseren Standort als den vor dem Schwimmbad Ettingshausen hätte finden können, fügt sich als belebendes Element äußerst harmonisch in die Schwimmbadumgebung ein. Bürgermeister Klaus Döring dankte Frau Leske-Gräf, die durch ihre großzügige Schenkung das Dorfleben von Ettingshausen bereichert und damit ein vorbildliches Beispiel praktizierten Bürgersinns gezeigt habe. Das verdiene die volle Anerkennung der Gemeinde Reiskirchen.

(Döring) Bürgermeister

 

DE KLOK VAN DE GEMISTE TIJD (1989)

Installatie

 

(GERADE EBEN = zojuist; GLEICH = straks)

Metaal, verf, stenen, plakletters.

Ø 600 x 250 cm.

 

 "De rechtlijnige tijd in het rond gedwongen,

de tredmolen van het moment."

 

 

IN DEN DÖRFERN - AUS DEN STÄDTEN

Duitstalige catalogus van het eerste Ettingshäuser Künstlersymposium, in 1989 in Ettingshausen verschenen.

BOEK: 24,5 x 24,5 cm, 64 pagina's, offset

FOTOGRAFIE EN REALISATIE: Bennie Steffens