zurück zum Regal

BOMBARDEMENT

Low-budget Ausstellung mit Performance auf einem Bauschutthaufen durch Jong Talent anläßlich des 40. Gedächtnisfeiers des Bombardments auf Rotterdam.

Galerie Black Cat, Mauritsweg 56, Rotterdam.

14.-16. Mai 1980

Bombardement souvenirs:

 

 

Einladung zur Ausstellung: Bedruckte Plastiktüte mit Asche gefüllt.

10 x 16,5 cm / Auflage: 150 Exemplare.

 

(Diese Straße wurde von den Deutschen gebombt)

Aufkleber, am Vorabend der Ausstellungseröffnung geklebt an Stellen im Rotterdamer Zentrum, an denen in 1940 die Deutsche Bomben fielen.

5 x 10 cm / Auflage: 300 Exemplare.

'n-bom eindelijk gevallen' (Neutronenbombe endlich gefallen)

Plakat 50 x 65 cm / Siebdruck / Auflage: 25 Exemplare

 

 

"Puin storten op stoep" (Schutt auf den Bürgersteig kippen)

Lieferschein der Firma Wijnstekers auf 14. Mai 1980 datiert. 

 

Galerist Hans Rothmeijer kniet vor dem Altar.